Pferde als „Entwicklungshelfer“ – Pferdegestütztes Aufstellungsseminar

 

Pferde als „Entwicklungshelfer“ – Pferdegestütztes Aufstellungsseminar

Annabell Eder & Konrad Pinegger

20.Juli 2019

Koppel an der

Synergie Schmiede

Lengfelden 37, A-5101 Bergheim (Bei Salzburg)

www.synergie-schmiede.at

Seminar in der Synergie Schmiede – Pferde als

„Entwicklungshelfer“

Wie uns Pferde beim Aufspüren und Lösen von Entwicklungsblockaden helfen können

 Das einzig Konstante ist die Veränderung und somit sind wir ständigem Wandel unterzogen. Dadurch, dass wir lernen, liebevoller mit uns selbst umzugehen, wir unsere leidvollen Dramen hinterfragen und durch das Lösen systemischer Verstrickungen entwickeln wir uns weiter und erhalten dadurch wachsende Möglichkeiten, unser Leben selbst zu gestalten, anstatt von unseren inneren Programmen gelebt zu werden. Spiegelprozesse bilden die Grundlage aller Beziehungen und so auch von der Mensch-Tierbeziehung. In der Arbeit mit Tieren bedienen wir uns, oftmals auch unbewußt, dieser Spiegelphänomen. Das Pferd als Flucht- und Beutetier ist auf ein hoch entwickeltes Wahrnehmungssystem angewiesen. Es ist überlebenswichtig, augenblicklich die Stimmung seines Gegenübers zu registrieren. Pferde haben keine Erwartungen und Vorurteile. So erhalten wir ein unmittelbares und wertfreies Feedback über unsere innere Befindlichkeit.  Darüberhinaus sind Pferde Herdentiere und leben in sozialen Strukturen, .hnlich den unseren. Jeder hat seinen Platz in diesem System und trägt seinen Beitrag zum Erhalt bei. Dabei ist es nicht von Bedeutung, ob das Pferd in der Rangordnung ganz oben oder unten ist. Jedes Individuum ist wichtig für den Erhalt der Gruppe. Wenn wir uns auf den Prozess einlassen, können Pferde große Lehrer sein bei der Entwicklung, uns selbst besser kennen zu lernen. Mein pferdestarkes Team und ich freuen uns, Dich gemeinsam mit Konrad Pinegger ein Stück auf diesem Weg begleiten zu dürfen.