Sich selbst lieben lernen

img_2322

Sich selbst lieben lernen

Aus der Spaltung in die Einheit – Vom Glück, mit sich selbst in Frieden zu kommen

Der Schlüssel für mehr Erfüllung, Glück & Gesundheit im Alltagsleben

Wochenendseminar in Bergrheinfeld

(zwischen Würzburg und Bad Kissingen)

03. -04. Februar 2018

Preis: 195 €

Nachdem wir einige Aufstellungsseminare in Bergrheinfeld angeboten haben, ist jetzt denke ich, die Zeit gekommen, einen Schritt weiter zu gehen und auf die „Versöhnung der inneren Spaltung“ hinzuweisen. Jegliche Situation der systemischen Dynamik im Familiensystem, sowie alle Kindheitserfahrung kulminieren im inneren Umgang mit sich selbst. Daher ist es für die Arbeit nicht nötig, ein bestimmtes Anliegen aus dem Familiensystem zu haben. Die innere Auseinandersetzung beider in uns vorhandener Teile will in Frieden kommen. Nur in der Zusammenarbeit beider innerer Teile ist der Weg zum authentischen Selbst, und zu Wachstum und Erfolg frei.

Wir Menschen sind geistige Wesen, die eine körperliche Erfahrung machen, nicht körperliche Wesen, die eine geistige Erfahrung machen. Doch unser ursprüngliches geistiges Wesen können wir auf dieser Welt nicht bewahren. Wir lernen, uns in dieser Welt anzupassen, wir lernen, uns mit etwas zu identifizieren, lernen, uns zu konditionieren und entwickeln ein „Ego“. Dieses „Ego“ versucht nun, unser ursprüngliches Wesen zu reglementieren und ein innerer Kampf beginnt. Die Art und Weise, sowie die Intensität dieses inneren Kampfes bestimmt unsere gesamte Lebenssituation, die nichts anderes ist als ein Spiegel dessen, wie wir innerlich mit uns umgehen. Gehen wir liebevoll mit uns selbst um, ist diese Liebe auch in unserer „äußeren“ Lebenssituation, unterdrücken und spalten wir uns innerlich, führt es u.a. zu Depression, Krankheit oder sozialen Schwierigkeiten.

Für die Heilung der inneren Spaltung haben sich im Besonderen drei Herangehensweisen als besonders effizient erwiesen:

1.) Als erste Stufe die Reifung zum authentischen, erwachsenen Selbst (mittels Arbeitsansätzen von Transaktionsanalyse und einer besonderen Art von Psychodrama).

2.) Als zweite Stufe die Heilung der Spaltung durch Mitgefühl (mittels einer speziell darauf abgestimmten Version von Gestalttherapie).

3.) Als dritte Stufe die Versöhnung mit sich sich selbst und „äußeren Gegebenheiten“ mittels Systemaufstellung.

Die Aufstellung der inneren Situation macht oft deutlich, was im „äußeren“ Leben noch auf eine Versöhnung wartet, um die „innere“ vollziehen zu können.

Sinn und Ziel unseres Lebens ist die Versöhnung mit sich selbst, da es erst dann möglich ist, ein selbstbestimmtes, erwachsenes und authentisches Selbst zu leben, anstelle von angenommenen „Rollen“.

Anmeldung: Schule für Geistheilung, Maria Biedermann 09722 7205