Wer bin ich ohne meine Geschichte ?

Wer bin ich ohne meine Geschichte ?

Seine wahre Natur kennenlernen in Meditation und Selbsterfahrung

6.-7. Februar 2021

Dieses Seminar ist sehr von der Arbeit und den Erkenntnissen Kathie Byrons geprägt. Doch unsere Selbsterfahrungspalette reicht weiter über die Arbeit von „The Work“ hinaus. Auf verschiedenste Weise wollen wir uns in diesem Kurs unserer wahren Natur oder dem was wir wirklich sind annähern.

Wir bilden unsere Identität weitgehend aus vergangenen Erfahrungen. Wir erzählen uns Geschichten von unserer eigenen Vergangenheit und stempeln sie ab in freud- oder leidvoll. Wie ich meine Vergangenheit bewerte, hat auch eine Wirkung auf mein gegenwärtiges Leben. Dennoch sind es nur Geschichten, in denen ich mich vielleicht als Schuldigen sehe oder vielleicht als Opfer von jemand. Doch wenn wir diese Geschichten hinterfragen stellen wir fest, dass sie nur Interpretationen sind, die von dem was wir wirklich sind, ablenken und uns hindern, die volle erwachsene Verantwortung für unser Leben zu übernehmen.

Wir wollen in diesem Kurs hemmende, blockierende „leidvolle Geschichten“ in kraftvolle Selbstgestaltungsmöglichkeiten verwandeln und dabei gleichzeitig aufzeigen, dass unser wahres Wesen jenseits aller Geschichten und Interpretationen liegt.

Ich“ könnte das Wort sein, das wir am allermeisten gebrauchen. Doch ist uns völlig klar, wer oder was damit wirklich gemeint ist? Wenn die Physik die Kleinstteilchen sucht, aus denen die Materie aufgebaut ist, kommen sie auf einer Reise durch Atome, Subatomare Teilchen, Qarks und Quaten schließlich zur Welt der Schwingung und stellen fest, dass sich die Materie nur in einer relativen Wirklichkeit aufbaut. Somit stellt sie einen Bereich der Illusion dar. Wenn wir unser Ich suchen, was es im Eigentlichen ist, wird es uns ähnlich ergehen. Je weiter wir gehen, umso weniger können wir festmachen, was unser Sein in letzter Instanz ist. Und doch ist da etwas, das zutiefst lebendig ist, voller Lust, Inspiration und Kreativität. In diesem Seminar können wir lernen, Verbindung zu diesem ursprünglich Lebendigen in uns aufzunehmen, sowie auch Muster, Ängste und Blockaden zu transformieren, welche den Kontakt dazu bisher unterbrochen oder verringert haben. Das Seminar verbindet dabei alte Weisheit aus Dzogchen, Zen und Tao mit modernen psychotherapeutischen und spirituellen Ansätzen, sowie den Möglichkeiten der Systemaufstellung.

Ort: Haus der Versöhnung, Entwicklung & Lösung, Rumgrabener Str. 14, 83346 Bergen

Beginn: Samstag 9.00 Uhr

Preis: 150 €

Übernachtungsmöglichkeit gegeben